Führt der Ausstieg aus der Kernenergie dazu, dass in unserem Land wieder mehr CO₂ ausgestoßen wird?

Damien Carton de Tournai, Umweltkoordinator Kernkraftwerk Tihange

„Ja, sicher. Es ist wichtig, zu wissen, dass die Kernkraftwerke von Doel und Tihange fast die Hälfte des gesamten in Belgien verbrauchten Stroms produzieren. Wenn die Strommenge, die 2019 in den Kernkraftwerken erzeugt wurde, mit Wärmekraftwerken produziert werden muss, führt das zu 19 Millionen Tonnen mehr CO₂-Ausstoß. Das entspricht der Menge an CO₂, die für Wärmeerzeugung aller Privathaushalte und Betriebsgebäude in unserem Land freigesetzt wird. Hier sind ein paar interessante Zahlen. Wussten Sie schon, dass ein Kernkraftwerk während seiner gesamten Lebensdauer 30 Mal weniger CO₂ ausstößt als ein Kohlekraftwerk und sogar 2 Mal weniger als ein Sonnenwärmekraftwerk? Diese Zahlen müssen im Rahmen der Klimaziele betrachtet werden. Belgien hat einige Klimaziele zu erreichen und unter anderem den CO₂-Ausstoß zu senken.

Wenn ein Teil der Kernkraftwerke geschlossen werden, wird sich dies auch auf die Gesamtkosten für die Erreichung dieser belgischen Klimaziele auswirken.

Lesen Sie mehr