Permanent investieren

Die belgischen Kernkraftwerke befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand und erfüllen nach wie vor die neuesten internationalen Normen.

Electrabel investiert jährlich durchschnittlich 100 Millionen Euro in die Anlagen der Kernkraftwerke von Doel und Tihange. Sie werden kontinuierlich modernisiert. Neben den periodischen Wartungen, die meistens alle 12 Monate stattfinden, gibt es alle zehn Jahre Prüfungen unter der Aufsicht der Föderalagentur für Nuklearkontrolle. Dabei werden die Kernkraftwerke anhand der neuesten internationalen Sicherheitsnormen geprüft. Infolge jeder Revision wird ein Aktionsplan für die Aktualisierung der Anlagen, der Prozesse und Verfahren oder der Betriebskultur erstellt. Auf diese Weise kann garantiert werden, dass die Kernkraftwerke die neuesten Normen erfüllen. Einige Beispiele:

  • Austausch aller Dampferzeuger in den Kernkraftwerken.
  • Verstärkung des zweiten Niveaus mit zusätzlichen Dieselgeneratoren und anderen Hilfssystemen, die die Kernkraftwerke im Falle eines Ausfalls weiter kühlen.
  • Installation von Wasserstoffauffangsystemen, die Explosionen durch Wasserstoffgas verhindern.
  • Verstärkung verschiedener Schulungsprogramme für die Mitarbeiter.
  • Austausch von Monitoren am Ein- und Ausgang der radioaktiven Zonen. Diese garantieren, dass kein Material oder Mitarbeiter mit radioaktiver Kontaminierung in die Zonen gelangt oder diese verlässt.
  • Die Einrichtung eines „Human Performance“-Programms, um menschliche Fehler zu verhindern.